Fragen und Antworten zur Karex Mund- und Rachenspülung

Die Karex Mund- und Rachespülung wirkt ohne Alkohol auf physikalische Weise:Die enthaltenen Mineralien (Hydroxylapatit) und Tenside inaktivieren Viren. Somit wird bei jeder Anwendung die Viruslast im Mund- und Rachenraum verringert. Es sind also keine ethanolischen oder bioziden Wirkstoffe enthalten, weshalb sie auch für Kinder ab 6 Jahren geeignet ist. 

Sowohl Untersuchungsergebnisse im Labor als auch an COVID-19-Patienten bestätigen die Wirkung der Karex Mund- und Rachenspülung. Dies ist in diesem Umfang bisher nur für ein weiteres Produkt erfolgt.

Neben Laborergebnissen gibt es bereits erste klinische Daten des Klinikum Bielefelds, die die Wirksamkeit belegen: Aus den Labordaten geht hervor, dass vorhandene Coronaviren um bis zu 99,999 % inaktiviert werden. Diese Ergebnisse werden durch klinische Daten gefestigt. Hier konnte in Untersuchungen an COVID-19-Patienten die Viruslast um teilweise mehr als 90 Prozent gesenkt werden.

Beim Sprechen, Husten, Lachen, Singen und ähnlichem werden Aerosole in die Luft abgegeben. Diese können Viren enthalten. Ist die Viruslast entsprechend verringert, werden auch weniger Viren über die Aerosole verbreitet. Entsprechend reduziert sich auch das Übertragungsrisiko der Viren.

Die Kombination aus Mineralien (Hydroxylapatit) und Tensiden lagert sich an der Virusoberfläche an, wodurch das Virus nicht mehr an die menschliche Wirtszelle andocken, bzw. in diese eindringen kann. Allein – ohne Wirtszellen – können sich Viren nicht vermehren und sind somit inaktiviert.

Die Karex Mund- und Rachenspülung wirkt nicht spezifisch gegen bestimmte Virusstämme oder -arten. Vielmehr kann die Kombination aus Tensiden und Hydroxylapatit viele behüllte Viren inaktivieren. Dies gilt auch für die mutierten Varianten des Coronavirus.

Die Mund- und Rachenspülung ist ein zusätzlicher Baustein zum Schutz vor Coronaviren und ergänzt somit die bestehenden Corona-AHA+L-Regeln sinnvoll um ein G für „Gurgeln“. Sie ist aber kein Ersatz für eine Impfung.  

Jedoch profitieren nicht-geimpfte Menschen ebenso von der Karex Mund- und Rachenspülung wie bereits geimpfte Personen, da aktuell noch nicht sicher ist, ob eine Impfung gleichzeitig auch das Risiko einer weiteren Verbreitung der Viren minimiert.