Remineralisation von Initialkaries (Zahnschmelzkaries) mit Hydroxylapatit

Einleitung

In der Zahnmedizin geht der Trend immer mehr in Richtung einer konservativen Kariestherapie. So ist es bei Karies besonders wichtig, diese frühzeitig zu erkennen und zu handeln. Immer häufiger werden Applikationen genutzt, die eine Initialkaries effektiv remineralisieren sollen. Diese Remineralisation erfolgt durch Auftragen einer Calcium- und Phosphat-haltigen Paste. Diese Ionen stehen somit für den Einbau in die Zahnschmelzstruktur zur Verfügung und sollen diese remineralisieren. Ein Wirkstoff wird hier als besonders effektiv gesehen: Hydroxylapatit oder auch „künstlicher Zahnschmelz“. Durch seine große Ähnlichkeit mit dem natürlichen Zahnschmelz kann sich dieser besonders gut anlagern und Läsionen remineralisieren.

Fragestellung

Wie effizient ist Hydroxylapatit in der Remineralisation von kariösen Zahnschmelzdefekten?

Material und Methoden

In dieser in vitro Studie wurden 30 intakte Milchzähne untersucht. Die Härte der Zähne wurde mittels Vickers-Härte gemessen (surface microhardness/SMH), bevor diese für eine Stunde demineralisiert wurden. Die Demineralisation wurde in zwei Schritten durchgeführt und zielte darauf ab, künstlich hergestellte kariöse Läsionen zu erzeugen. Nach jedem Schritt wurde auch hier die SMH gemessen, bevor je 15 Zähne mit einer calcium- und phosphationenhaltigen Paste und 15 Zähne mit Hydroxylapatit behandelt wurden. Die Zähne wurden anschließend mit künstlichem Speichel überschichtet und auch in diesem zwischen den Behandlungen gelagert, um möglichst reale Bedingungen herzustellen. Die beiden Zahnpflegeprodukte wurden 2x täglich für je zwei Minuten insgesamt 5 Tage lang aufgetragen. Abschließend wurde erneut die SMH gemessen und mit einem unabhängigen t-Test ein Vergleich der beiden Gruppen durchgeführt.

Ergebnisse

Beide Gruppen zeigten eine Zunahme der SMH nach der initialen Kariesläsion. Ein Anstieg der SMH kann als ein Indiz für eine Remineralisation des Zahnschmelzes betrachtet werden.

Schlussfolgerung

Hydroxylapatit remineralisiert effektiv initiale Kariesläsionen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Quelle: Haghgoo, R., M. Ahmadvand and S. Moshaverinia (2016). “Remineralizing Effect of Topical NovaMin and Nano-hydroxyapatite on carieslike Lesions in Primary teeth.” J Contemp Dent Pract 17(8): 645-649.