Leckerer Weihnachtspunsch für Kinder

Heißgetränke wie Lumumba, Glühwein und Weihnachtspunsch dürfen in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Viele konventionelle Handelsprodukte enthalten jedoch oft eine sehr hohe Menge an Zucker, der schädlich für die Zähne ist. Heutzutage gibt es aber gute Ersatzstoffe, die uns die gewünschte Süße bringen.

Ersatzstoffe für Zucker

Xylit

Xylit kann in den meisten Rezepturen verwendet werden, ohne dass geschmackliche Einschränkungen auftreten. Xylit ist übrigens auch in vielen Zahnpasten enthalten, da es eine antibakterielle Wirkung hat und die Einlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz fördert.

Stevia

Stevia ist ein Strauch, der ursprünglich aus Paraguay stammt. Die in den Blättern enthaltenen Inhaltsstoffe, besitzen eine sehr hohe Süßkraft und haben praktisch keine Kalorien.

Wenn ihr in eurem Weihnachtspunsch-Rezept den Zucker gegen eine dieser beiden Alternativen austauscht, habt ihr schon einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung eurer Zahngesundheit geleistet.

Wer sich komplett zahngesund ernähren möchte, müsste auch auf Säuren verzichten. Häufig bleibt unter Berücksichtigung aller Kriterien dann nur der Genuss von Kräutertee, Milch oder Mineralwasser. Gerade in der Weihnachtszeit ist das Angebot an süßen Speisen und Getränken allerdings zu verlockend.

Unser Rezept-Tipp: Zuckerfreier Zimt-Apfel-Punsch

Zutaten

  • 10 mittelgroße Äpfel, gewaschen und geviertelt
  • 2 EL Honig
  • 4 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 1 großes Stück Orangenschale einer unbehandelten Bio-Orange
  • Deko: frische Cranberries auf Rosmarinzweig aufgespießt

Zubereitung

  1. Schritt: Apfelstücke in einen großen Topf geben und so viel Wasser in den Topf füllen, dass die Äpfel gut bedeckt sind. Dann den Honig dazugeben.
  2. Schritt: Zimstangen zusammenbinden und samt Sternanis und Orangenschale in den Topf legen.
  3. Schritt: Zum Kochen bringen und ca. eine Stunde lang unbedeckt köcheln lassen, dabei zeitweise umrühren.
  4. Schritt: Die Hitzestufe herunterschalten und das Ganze zwei Stunden lang mit Deckel weiter köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. Schritt: Zimt und Sternanis aus dem Topf nehmen und die Äpfel zerstampfen oder mit einem Stabmixer pürieren. Die Masse dann noch einmal durch ein feines Sieb reiben. Wer es noch feiner mag, kann den Punsch noch einmal durch ein Tuch abseihen.
  6. Schritt: Den Punsch in Gläser füllen und mit Cranberries und Rosmarin dekorieren

Quelle: https://www.elle.de/gluehweinrezepte-zuckerfrei-kalorienarm