Süßes oder Saures – BioHAP schützt Kinderzähne

Zu Halloween gibt es Süßes oder Saures – aber gerade Zucker und Säuren greifen den empfindlichen Zahnschmelz von Kinderzähnen an. Ganz auf Süßes und Saures zu verzichten, ist für Kinder in der Halloweenzeit aber auch keine Lösung. Deshalb lieber direkt nach dem Essen naschen als öfter zwischendurch, damit die Zähne nicht jedes Mal einem erneuten Angriff schädlicher Bakterien ausgesetzt sind.  

Halloween – Angriff auf die Zähne

„Süßes und Saures“ müsste es eigentlich lauten. Denn Zucker und Säure setzen Zähnen zu. Nicht nur das. Eine entscheidende Rolle spielt die „Clearance-Zeit“, also die Zeit, in der Reste von Nahrungsmitteln im Mund verbleiben. Viele Süßigkeiten sind stark anhaftend und verbleiben lange in der Mundhöhle. Darum ist die „Clearance-Zeit“ lang, somit ergibt sich ein hohes Potential für Karies. „Haben die Kinder, wie jetzt zu Halloween viele Süßigkeiten gesammelt, wird auch oft und gern genascht. So haben Bakterien dauerhaft Nahrung. Die Bakterien produzieren wiederum Säuren, die unsere Zähne angreifen können.“, erklärt Dr. Frederic Meyer, Scientific Expert Oral Care bei Dr. Wolff. Dr. Meyer empfiehlt, mindestens zweimal täglich drei Minuten mit Zahnbürste und fluoridfreier Kinderzahncreme alle Zahnflächen zu putzen.