Weihnachtszeit erhöht Kariesgefahr

Gebrannte Mandeln, Stollen, Glühwein – jedes Jahr aufs Neue locken kulinarische Genüsse zur Weihnachtszeit. Aber nicht nur der Zuckerkonsum hat Einfluss auf das Kariesrisiko. Eine entscheidende Rolle spielt die „Clearance-Zeit“, also die Zeit, in der Reste von Nahrungsmitteln im Mund verbleiben. Bei den süßen Weihnachtsleckereien ist die Kontaktzeit am Zahn oft besonders lang.

Weihnachtskekse, Lebkuchen und Schokoladenfiguren enthalten nicht nur viel Zucker, sondern sind darüber hinaus stark anhaftend und verbleiben somit länger in der Mundhöhle. Darum ist die „Clearance-Zeit“ lang und es ergibt sich ein hohes Potential für Karies.

„Dazu kommt, dass in der Weihnachtszeit oft und gern genascht wird, so dass Bakterien dauerhaft Nahrung haben, um Säuren zu produzieren, die unsere Zähne angreifen können.“, erklärt Dr. Frederic Meyer, Scientific Expert Oral Care bei Dr. Wolff.

Moderne Karies-Prophylaxe ohne Fluoride

Dr. Meyer empfiehlt, mindestens zweimal täglich mit Zahnbürste und Zahncreme alle Zahnflächen zu putzen. So wird die Plaque beseitigt und keine Säure mehr produziert. Eine alternative Möglichkeit zur fluoridhaltigen Kariesprophylaxe stellt dabei Karex, die Zahncreme mit dem Wirkstoff Hydroxylapatit, dar.

Experten-Tipp zur Weihnachtszeit

Barbara Kaid, Zahnmedizinische Prophylaxe-Assistentin

Barbara Kaid, Zahnmedizinische Prophylaxe-Assistentin

  • Beim Plätzchen- und Kuchenbacken den Zuckerkonsum einschränken und nur die Hälfte an Zucker verwenden
  • Bei der Deko von Plätzchen auf Trockenobst ausweichen, das ist eine leckere Alternative zu Schokolade oder Streuseln
  • Auf Karamell und Kaubonbons verzichten, da sie noch länger am Zahn haften
  • Nach dem Naschen Zähne putzen, damit die entstandenen Säuren den Zahn gar nicht erst angreifen können
  • Am besten direkt nach der Hauptmahlzeit etwas Süßes erlauben und direkt im Anschluss die Zähne putzen, da die Säure so nicht kontinuierlich, über den Tag verteilt die Möglichkeit hat, den Zahn anzugreifen

 

Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne, kariesfreie Weihnachtszeit und denk an meine Tipps, dann könnt ihr Euren Kindern auch mal guten Gewissens etwas Süßes erlauben.